ACFL

Andante

Drucken
 

Andante ist eine junge Vereinigung von 23 katholischen Verbänden aus 13 europäischen Ländern.  Ziel ist es, die Interessen von katholischen Frauen in Europa bei kirchlichen und weltlichen Institutionen, wie dem Europarat, dem Rat der europäischen Bischöfe und der EU zu vertreten. Seit Januar dieses Jahres hat Andante den „Statut Observateur“ beim Europarat und hat nun die Möglichkeit - als teilnehmendes Mitglied- katholische Ansichten öffentlich zu vertreten.

Geleitet wird Andante durch das so genannte Koordinationskomitee, kurz CoCoA, bestehend aus neun Frauen aus neun Ländern.Vorsitzende seit April 2013 ist Mary McHugh (GB), unterstützt wird sie durch die stellvertretenden Vorsitzenden Mette Bruusgaard (N) und Waltraud Deckelmann (D).

Andante möchte eine Stimme der katholischen Frauen sein und sich am Aufbau eines lebendigen Europas aktiv beteiligen.
Andante möchte sich einsetzen für das gemeinsame Wohl aller. Andante möchte informieren, konsultieren, koordinieren und repräsentieren.
Andante will eine Plattform sein, wo katholische Frauen freimütig und mit Vertrauen ihre Ideen diskutieren können.
Aus dem Leitspruch von Andante: „Wir brauchen gemeinsame Grundwerte quer durch unsere unterschiedlichen Kulturen; wir sollen fähig sein, auf die laufenden und auftauchenden Fragen in einer Art zu antworten, die die biblischen Werte und unsere Erfahrung als Frauen wiedergibt. Wir können eine weibliche Vision des Allgemeinwohls darlegen.“
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Simone Majerus-Schmit und Annette Tausch sind die Vertreterinnen der ACFL bei Andante.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sekretariat ANDANTE
c/o kfd-Bundesverband
Postfach 320640
D-40421 Düsseldorf